0
Rückgabe

Musée-Château d'Annecy

Annecy
Musée-Château d'Annecy © Cliché Quentin Trillot Ville d'Annecy Mehr Fotos und Videos
  • Musée-Château d'Annecy
  • Musée-Château, détail d'architecture
  • Logis Nemours du Musée-Château, peinture murale, 16e siècle
  • Grande salle du Musée-Château
  • Musée-Château d'Annecy
  • Musée-Château d'Annecy
  • Musée-Château, détail d'architecture
  • Logis Nemours du Musée-Château, peinture murale, 16e siècle
  • Grande salle du Musée-Château
  • Musée-Château d'Annecy
  • Musée-Château d'Annecy
Mehr Fotos und Videos

Öffnungsdaten

Ganzjährig, täglich.

Beschreibung

Entdecken Sie ein historisches Monument, das Museum und seine Wechselausstellungen in dem herausragenden Rahmen der ehemaligen Residenz der Grafen von Genf und der Herzöge von Genevois-Nemours.

Die Burg von Annecy, die 1959 in die Liste der Historischen Monumente aufgenommen wurde, war im 13. und 14. Jahrhundert der Sitz der Grafen von Genf. Die im Laufe der folgenden zwei Jahrhunderte unternommenen Umbauarbeiten verliehen der Burg den so einzigartigen Charakter, ein schönes Beispiel für die Verteidigungsbauten im Mittelalter und die Eleganz, deren Inspiration von den Schlössern in der Großregion um Paris stammt. Nachdem die Burg als Wohnsitz im 17. Jahrhundert aufgegeben wurde, diente sie bis 1947 als Militärkaserne.

Das Museums-Schloss:
Die Burg wurde 1953 von der Stadt Annecy aus dem Besitz des Ministeriums der Armee erworben. Drei Jahre später wurde die erste Ausstellung des Museums eröffnet. Seitdem zeigt das Museum den Besuchern diverse Wechselausstellungen und Sammlungen über das regionale Erbe, die Archäologie des Sees, die mittelalterliche Bildhauerei, die Landschaftsmalerei, die zeitgenössische Kunst und das Trickfilmkino.

Die Architektur:
Die Burg zeigt die Entwicklung der Residenz der Grafen vom 13. bis zum 16. Jahrhundert. Der Turm der Königin, der über das Burgtor ragt, soll ohne Zweifel einen Bergfried ersetzen. In der Mitte des Hauptflügels zeigt der alte Wohnbereich die Entwicklung eines großen Saals über einem Vorratskeller auf Säulen hin zu einem großen Saal über einem Saal mit Holzfeuerkamin. Der Wohnbereich Perrière war ein bedeutender Grundstein für den Bau aus dem 15. Jahrhundert. Gegen 1535 floss durch das Nemours-Wohnhaus der französische Renaissancestil mit in den Bau ein, der sich zu dieser Zeit in der Region Ile-de-France entwickelte.

Ausrüstung

  • Toiletten
  • Gebührenpflichtiger Parkplatz
  • Parkplatz in der Nähe
  • Busparkplatz
Mehr ergebnisse anzeigen

Dienstleistungen

  • Visites individuelles guidées (DE)
  • Visites groupes libres (DE)
  • Visites groupes guidées (DE)
  • Pädagogische Besichtigungen
  • Saalanmietung
  • Information (DE)
  • Librairie (DE)
  • Führungen
  • Visites individuelles libres (DE)
Mehr ergebnisse anzeigen

Preise

Voller Preis: 5,50 €
Reduzierter Preis: 3 €.

Kostenlos für Kinder unter 12 Jahren, die Presse, die Inhaber der M'ra-Karte, Kinder in Begleitung eines Erwachsenen, Lehrer.

Akzeptierte Zahlungsmittel
  • Kreditkarte
    Kreditkarte
  • Scheck
    Scheck
  • Bar
    Bar

Umwelt

  • Seesicht
  • Bergsicht
  • In der Stadt

Karte